51

23.04.2017           Die C-Juniorinnen des SC Hassia sind Regionalpokal-Sieger 2017

Die C-Juniorinnen des SC Hassia Dieburg sind Regionalpokalsieger 2017. Am Sonntag bekamen die Mädels der Hassia den verdienten Lohn für eine bis dato super Saison auf dem Kleinfeld.

Es hätte beinahe gar kein Spiel stattgefunden, da der Finalgegner VfL Michelstadt aus unerklärlichen Gründen abgesagt hatte. Mit dem FSV Münster fand sich dann doch noch ein würdiger Gegner für diesen Anlass. Denn die Hassia tat sich schwer in diesem Spiel. Zwar sind die Mädels vom Wolfgangs Häuschen in der gesamten Spielzeit optisch überlegen, doch von dem sonst so hochgelobten schönen Kombinationsspiel war nur selten etwas zu sehen. Dennoch gelang es im Spiel immer wieder Chancen zu kreieren. In der 12. Minute war es dann eine Standardsituation, die die Hassianerinnen in Führung brachte. Renée Schneider bringt eine Ecke optimal in den Strafraum und Laura Hentschke nimmt ab zum 1:0. In der Folgezeit war es ein Doppelpack von Laura Hentschke, der nicht nur dazu führte, dass diese einen lupenreinen Hattrick hinlegte, sondern auch den 3:0 Halbzeitstand für die Hassia markierte. Münster kam im ersten Durchgang auch zu einigen guten Möglichkeiten, die aber allesamt durch die Torfrau Hannah Deboy mit fantastischen Aktionen pariert wurden. Die zweite Halbzeit lief dann genau wie die erste. Dieburg optisch überlegen ohne aber groß zu glänzen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte die Hassia durch Lisa Giacomini nach Vorarbeit von Lilli Grindvik  auf 4:0 erhöhen. Es dauert dann bis zur 61. Minute, bevor abermals Lisa Giacomini auf 5:0 stellt. Die Vorarbeit hierfür leistete Giulia Gaggiano. Zwei Minuten später der Endstand. Lilli Grindvik wird von Elena Ressel bedient und trifft. Auch in diesem Durchgang hatte Münster durchaus seine Möglichkeiten. Und wieder stand Hannah Deboy wie eine Mauer im Tor. Nach 70. Minuten muss man sagen, dass der Sieg für Dieburg absolut verdient war. Auch wenn es sich eher um einen Arbeitssieg handelte, drückte das nach Abpfiff die Freude nicht. Mit dem Gewinn des Regionalpokals haben die U14 Juniorinnen das erste von zwei angestrebten Zielen erreicht. Jetzt gilt es in der Meisterschaft weiter Gas zu geben.

Der Kader:                                                            

Hannah Deboy, Elena Ressel, Renèe Schneider, Emma Baumann. Laura Hentschke, Lilli Grindvik, Giulia Gaggiano, Lisa Giacomini, Sophie Lessnau

 

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang