HFV-Spitze besucht SC Hassia

16

Im Vereinsheim des SC Hassia Dieburg hieß Detlev Stuckmeier, Vorsitzender des Vorstandes der Hassia, die vierköpfige Delegation des HFV herzlich willkommen. Mit von der Partie waren beim 24. HFV-Vereinsdialog im Fußballkreis Dieburg der Vorsitzende des Verbandsausschusses für Freizeit- und Breitensport, Claus Menke, HFV-Geschäftsführer Gerhard Hilgers, Kreisfußballwart Heinz Zulauf sowie der Auszubildende Jonas Stehling.

Der SC Hassia Dieburg, der insgesamt 536 Mitglieder zählt und mit seiner Herrenmannschaft in der Kreisoberliga kickt, hatte sich bestens auf die Veranstaltung vorbereitet und einige zu besprechende Themen gesammelt. Ein besonders wichtiges und intensiv diskutiertes Thema war die Entwicklung unserer Vereine zu „kundenorientierten Unternehmen“.

Ferner standen die Themen Spielbetrieb, Finanzen, Frauen- und Mädchenfußball sowie die Vereinssatzung im Mittelpunkt. Im Themenblock „Spielbetrieb“ ging es von Spielberechtigungsanfragen für Flüchtlinge, über die Spielklassenstärken bis zu verbindlichen Auf- und Abstiegsregelungen. Auch die Herausforderungen bei der Gewinnung und Qualifizierung von Jugendtrainern wurden intensiv diskutiert. Die Vertreter des HFV nutzen die Gelegenheit, um auf das umfassende Qualifizierungs- und Kurzschulungsangebots des HFV hinzuweisen.

Am Ende einer zweistündigen Veranstaltung waren alle Teilnehmer mit dem gelungenen Austausch zufrieden. Dr. Gerald Grohe, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes bedankte sich für das Kommen des HFV.

Der Vereinsdialog in Dieburg ist einer von 36 Vereinsdialogen, die bis Ende 2016 im Hessischen Fußball-Verband durchgeführt werden. Der Vereinsdialog ist ein essentieller Teil des DFB-Masterplans, der im Rahmen des Amateurfußball-Kongresses in Kassel 2012 durch die Basis des deutschen Fußballs entwickelt und beim DFB-Bundestag im Oktober 2013 final verabschiedet wurde. Kernziel des DFB-Masterplans ist die Zukunftssicherung des Amateurfußballs und besteht aus den drei Säulen „Kommunikation“, „Flexibilisierung des Spielbetriebs“ und „Vereinsservice“. Neben der Amateurfußball-Kampagne mit dem Slogan „Unsere Amateure. Echte Profis“ bildet der Vereinsdialog das Herzstück im Bereich der „Kommunikation“, um die Vereine, Kreise und den Landesverband ein Stück näher zusammen zu bringen.

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang