1B beweist Moral – Knoten bei Hamdi geplatzt

 

Im letzten Hinrunden Spiel der B-Liga erwartete man die Mannschaft vom TSV Klein-Umstadt. Die Gäste sind etwas schleppend in die neue Saison gestartet, blieben die letzten sechs Spiele allerdings ungeschlagen und scheinen langsam in die Spur zu kommen. Im Vergleich zum Sieg in Sickenhofen veränderte sich die Mannschaft auf einer Position. Für Matthias Enders durfte Philip Embaye Spielpraxis sammeln, auf der Bank nahmen mit Tolunay Arikan und Max Wallerer zwei A-Jugendliche platz.

 

Nach anfänglichem abtasten kamen die Gäste besser in die Partie und hatten nach einer Viertelstunde die erste Chance. Ein Schuss von Patrick Zoller konnte Sauerwein gerade noch über die Latte lenken. Unsere 1B fand die erste halbe Stunde überhaupt nicht in Spiel, leistete sich viele Ballverluste und kam nicht richtig in die robust geführten Zweikämpfe. So führten die Gäste nach einer halben Stunde bereits absolut verdient mit 2:0. Beide Tore fielen nach eigenem Ballverlust und einem Konter über den schnellen Fowler, der ein Tor selbst erzielte und Zoller das zweite auflegte. Bei beiden Gegentreffern war Sauerwein chancenlos. Erst nach dem Weckruf kam die Hassia besser ins Spiel, wurde aber nur durch Fernschüsse gefährlich. Diese stellten Ex-Hassianer Thiel aber vor keine Probleme. Kurz vor der Halbzeit gelang Klose der wichtige Anschlusstreffer. Vorrausgegangen war eine Ecke die von Ante Krolo artistisch auf Klose weitergeleitet wurde.

 

Mit Beginn der zweiten Hälfte hatte Klose direkt mit dem ersten Angriff die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Sein guter Versuch ging jedoch knapp links am Tor vorbei. Die Gäste verloren mit dem frühen Ausfall ihres Kapitäns Müller zunehmend die Kontrolle im Mittelfeld, bleiben aber dank ihrer schnellen Außenspieler immer wieder durch Konter gefährlich. So musste Baumbach einmal für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie klären und lieferte sich mit Umstadts Valentin einige hitzige Duelle. Mit der ersten Möglichkeit nach seiner Einwechselung gelang Hamdi der, zu diesem Zeitpunkt verdiente, Ausgleich. Nach einem langen Pass von Franz, setzte sich Hamdi mit seiner unnachahmlichen Art gegen seinen Gegenspieler durch und ließ Thiel am Ende keine Chance. Somit hat der Top-Torjäger der vergangenen Saison endlich seine Ladehemmung überwunden. Mit etwas Glück wäre Hamdi sogar noch zum Matchwinner geworden. Nach einer Ecke vom eingewechselten Tolunay kam er freistehend zum Kopfball, welcher von Thiel wohl erst hinter der Linie geklärt werden konnte. Leider entschied der ansonsten gute Schiedsrichter aber nicht auf Tor.

 

Durch das leistungsgerechte Unentschieden hält man weiter Anschluss an die Spitzengruppe und ist seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen. Auch die Heimbilanz kann sich dieses Jahr wieder sehen lassen. Bis auf eine Niederlage gegen Spitzenreiter Münster und das jetzige Unentschieden, konnte man alle Spiele für sich entscheiden. Eines der Saisonziele (30 Punkte) ist so gut wie erreicht und somit kann man nun auch das zweite Ziel, einbauen der A-Jugendlichen, ins Auge fassen. Die nächste Möglichkeit besteht in der kommenden Woche im ersten Rückrunden Spiel gegen den TSV Richen II.

Es spielten:

Sauerwein-Geiselhardt,Franz,Dinc,Baumbach-Klose,A.Krolo,Lindig,Embaye-Euler,Fäth(Hamdi,S.Krolo,Arikan)

 

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang