1B siegt verdient gegen TG Ober-Roden – Trninic gibt Comeback


Am vergangen Sonntag gastierte die Mannschaft von TG Ober-Roden am Wolgangshäuschen. Die Gäste zogen ihre Mannschaft letzte Saison aus der A-Klasse zurück und treten in der neuen Runde weitgehend mit der letztjährigen 1B an, die hinter unserer Hassia den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga C belegte. Im Vergleich zur 4:0 Niederlage gegen Harreshausen, änderte sich die Mannschaft auf fünf Positionen. Franz, Fäth und Schönig (Rot-Sperre) fehlten komplett, Lechte und Krolo nahmen erst einmal auf der Bank platz. In die Startelf rückten dafür Kaya, Klose, Garcia, Jaensch und erstmals in dieser Saison Mirko Trninic, der sich in der Vorbereitung einen Bänderriss zugezogen hatte.

 

Auch auf einigen Positionen wurde an diesem Wochenende etwas ausprobiert. So spielte Matthias Enders erstmals als Innenverteidiger, eine Maßnahme die sich bereits nach drei Minuten bezahlt machen sollte. Ein langer Diagonalball von Enders erreichte den, auf der gegenüberliegenden Seite, völlig freistehenden Euler, der mit einem satten Rechtsschuss dem Gästetorhüter keine Chance ließ. Gut zehn Minuten später tauchte Garcia freistehend im Strafraum der Gäste auf, wurde beim Versuch den Ball am Torhüter vorbei zu legen jedoch von den Beinen geholt. Der fällige Pfiff blieb jedoch aus. Mit dem nächsten Angriff erhöhte Euler, der in Abwesenheit von Franz erstmals die Kapitänsbinde trug, auf 2:0. Trninic hatte vorher 2 Gegenspieler aussteigen lassen und Euler schloss abermals mit einem Schuss aus gut 16 Metern ab. Die beste Chance der Gäste entschärfte Sauerwein nach zwanzig Minuten problemlos. In der letzten Viertelstunde vor der Pause erspielte sich unsere 1B einige gute Torchancen, allerdings gingen die Versuche von Garcia, Klose, Trninic Euler und Baumbach allesamt knapp am Tor vorbei. Quasi mit dem Pausenpfiff markierte Klose das längst überfällige 3:0.

Trotz klarer Ansage in der Halbzeitpause kam man zu schläfrig aus der Kabine und kassierte keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff den 3:1 Anschlusstreffer. Die Gäste witterten jetzt Ihre Chance und gingen von nun an konsequenter in die Zweikämpfe und gewannen zudem viele zweite Bälle. Jedoch konnte Jaensch mitten in der Drangphase der TG den 4:1 Endstand herstellen. Vorrausgegangen war ein provozierter Ballverlust von Lindig, 25 Metern vor dem Tor der Gäste. Jaensch schnappte sich den Ball und ließ dem Torhüter der TG im 1 gegen 1 keine Chance. Dass es bei diesem Ergebnis blieb, lag vor allem an der mangelnden Chancenverwertung. So hatte unter anderem der eingewechselte Krolo noch zwei gute Schussmöglichkeiten und auch ein Versuch von Kaya wurde gerade noch abgeblockt.

Am Ende war es ein verdienter Sieg unserer Hassia, der auch um 1-2 Tore hätte höher ausfallen können. Vor allem in der ersten Halbzeit dominierte man das Spiel nach belieben und zeigte das ein ums andere Mal stark vorgetragene Spielzüge. Man kann also selbstbewusst in das in der kommenden Woche anstehende Derby gegen Viktoria Dieburg gehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat die DJK seit nunmehr 6 Spielen nicht mehr verloren, rangiert zwei Plätze hinter unserer 1B und könnte mit einem Sieg Punktemäßig gleichziehen.

Es spielten:

Sauerwein-Klose, Enders, Dinc, Kaya-Garcia, Baumbach, Lindig, Euler-Trninic, Jaensch

(Krolo, Lechte, Poth)

 

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang