1B startet in neue Saison

In gut 2 Wochen rollt der Ball endlich wieder, am 16.08.2015 startet unsere 1B gegen Viktoria Klein-Zimmern II in die neue Saison. Erfreulicherweise ist es gelungen den kompletten Meisterkader zusammen zu halten und zudem noch zwei Neuzugänge zu präsentieren. Mit Max Willsch und Tobias Cronauer haben wieder 2 ehemalige „Hassianer“ den Weg zurück ans Wolfgangshäuschen gefunden. Willsch spielte zuletzt in Georgenhausen und konnte trotz 2 jähriger Fußballpause bereits beweisen, dass er nichts verlernt hat. Vor allem sein gutes Kopfballspiel könnte eine neue Waffe für unsere 1B werden. Cronauer kommt nach einem halben Jahr bei der DJK wieder zurück, ist derzeit aber beruflich stark eingebunden und verpasste dadurch den Großteil der Vorbereitung.

Auch im Betreuer Staab gab es einen „Neuzugang“. Klaus Enders wird in Zukunft zusammen mit Heinz Fäth die Mannschaft unterstützen.

Die Geschicke werden auch in dieser Saison wieder von Stefan Fäth und Christian Enders geleitet, beide fungieren weiterhin als Spielertrainer. Auch in diesem Jahr werden unsere beiden Trainer wieder die Qual der Wahl haben, umfasst der Kader derzeit 22 Spieler, wen sie an den Spieltagen berufen werden. Wie bereits in der Vorbereitung geschehen, wird es auch während der Saison zum Austausch mit der 1. Mannschaft kommen. Hamdi, Lindig, Euler und Kilian Enders spielten bereits „oben“, im Gegenzug waren Mats Böttler, Fouad Boudouhi, Tolga Durmus und Fabio Machado für die 1B am Ball. „Es wird dieses Jahr immer wieder Härtefälle geben,“ sagt Enders, „aber wir werden wieder versuchen jedem die Möglichkeit zu geben zu Spielen.“

In ihren drei Testspielen konnte man wie im letzten Jahr zwei Siege und eine Niederlage einfahren. Gegen B-Ligist SV Reinheim II gewann man mit 3:2, gegen Viktoria Urberach II gab es eine unnötige 0:2 Niederlage. Im letzten Test bezwang man Eppertshausen II mit 6:3. Des Weiteren konnte man in einem Blitzturnier gegen die letztjährigen Meister der C-, B- und A-Liga weitere gute Ergebnisse erzielen. Gegen Spachbrücken II gab es einen 3:0 Sieg, gegen TS Ober-Roden II verlor man erst in der letzten Minute mit 0:1. Einzig gegen die favorisierten Klein-Zimmner war man Chancenlos und unterlag mit 0:4. Insgesamt sind beide Trainer mit der bisherigen Vorbereitung sehr zufrieden. „Zum jetzigen Zeitpunkt, was die Ausdauer betrifft, bin ich sehr zufrieden, die Jungs ziehen wieder super mit. In den nächsten zwei Wochen werden wir an der Spritzigkeit und im taktischen Bereich arbeiten. Ich denke dass wir dann gut gerüstet in die neue Saison gehen werden.“ bilanziert Fäth die bisherige Vorbereitung.

Eine genaue Vorstellung wie die neue Saison laufen soll haben beide Trainer auch schon. „Wir wollen unser gewohntes Spiel auch eine Liga höher durchbringen. Wir werden uns nicht hinten rein stellen und abwarten, unsere Stärken liegen im eigenen Ballbesitz.“, so Enders. „Die ganze Mannschaft hat noch mal einen Schritt gemacht und sich verbessert. Es gibt nur noch Kleinigkeiten abzustellen und dann wird es für jede Mannschaft schwer uns zu schlagen.“

Ein klares Saisonziel wurde, anders als im letzten Jahr, nicht ausgegeben. „Klar schielen wir ein wenig nach oben. Wir versuchen uns im oberen Drittel der Tabelle zu bewegen und falls die Chance auf einen Aufstiegsplatz kommen sollte, wollen wir diese natürlich nicht ungenutzt lassen. Die B-Liga ist in naher Zukunft unser erklärtes Ziel. Wann es soweit ist werden wir sehen.“ so Fäth. Unsere 1B kann gleich zu Beginn der Runde zeigen wo sie hingehören will. Trifft man an den ersten Spieltagen gleich auf die letztjährigen, knapp am Aufstieg gescheiterten, SV Groß-Bieberau II und Vikt. Klein-Zimmern II, sowie Mitaufsteiger TSV Altheim II und Absteiger FSV Schlierbach.

Wir wünschen der Mannschaft auf diesem Weg alles Gute für die neue Saison.

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang