Punkt zum Saisonauftakt
 

Zum Auftakt der B-Ligasaison konnte unsere 1B einen Punkt beim TSV Richen II ergattern. In der Startelf standen mit Jens Geiselhardt und Seyfettin Dinc zwei Neuzugänge, Marlon Garcia saß zunächst auf der Bank.

Die lange Verletzten- und Urlaubsliste machte es auch unserer 1B an diesem Wochenende schwer. Da kurz vor Anpfiff auch Max Willsch verletzungsbedingt ausfiel, fehlten der Mannschaft von Enders und Fäth am Ende sieben potenzielle Stammspieler. Trotz aller Ausfälle wollte man etwas Zählbares aus Richen mitnehmen.

Von Beginn an hatte man allerdings Probleme, kam nicht entscheidend in die Zweikämpfe und war auch bei den zweiten Bällen immer einen Schritt zu spät. Zwar hatten die Gastgeber in der Anfangsphase mehr vom Spiel, ohne allerdings richtig gefährlich zu werden. Erst ein Freistoß des TSV sorgte nach einer halben Stunde für die Führung. Die Freistoßflanke von der rechten Seite segelte durch den Strafraum und landete am Ende im langen Eck des Dieburger Tores. Nach dem Weckruf kam man etwas besser ins Spiel und konnte prompt den Ausgleich erzielen. Einen abgewehrten Ball der Richener Abwehr chippte Enders zurück in den Strafraum und der aufgerückte Michael Franz schob den Ball zum Ausgleich ins Tor. Fünf Minute vor der Pause konnte Fäth per Foulelfmeter, Vendola wurde vorher vom gegnerischen Torhüter ungestüm umgerissen, sogar die Führung erzielen und so ging man etwas schmeichelhaft mit der Führung in die Pause.

Kurz nach Wideranpfiff stellte der TSV Richen allerdings den Endstand her. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive und einem Kommunikationsproblem zwischen Baumbach und Struckmeier köpfte Rösch den Ball ins leere Tor. In der Folge hatten beide Mannschaften die Chance das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Richen scheiterte dabei zweimal an Struckmeier, Klose vergab auf der anderen Seite die beste Chance der Hassia. Mit etwas Glück hätte man das Spiel in der letzten Minute noch für sich entscheiden können. Der eingewechselte Garcia wurde im Strafraum gut freigespielt, scheiterte jedoch an der Fußabwehr von Bartusch.

Am Ende war es ein etwas glücklicher Punktgewinn, die größeren Spielanteile hatte an diesem Sonntag eindeutig der Gastgeber. In den kommenden Wochen ist zu hoffen dass sich die Verletztenliste langsam leert und man wieder auf alle Spieler zurückgreifen kann.

Es spielten: Struckmeier-Geiselhardt, Dinc, Franz, Baumbach-Vendola, Messinger, Klose, Fäth, Poth-Enders,Ch. (Intili, Garcia, Enders, K.)

 

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang