Hassia 1B bleibt weiterhin ungeschlagen

Mund abputzen und weitermachen, so sollte der vergangene Sonntag beschrieben werden. Trotz des siebten Sieges in Folge und dem ersten Spiel ohne Gegentor in dieser Saison, zeigte unsere 1B die bis dato schwächste Saisonleistung. Im Vergleich zur Vorwoche änderte sich die Mannschaft auf vier Positionen. Für Kilian Enders, Rodrigues, Euler und Klose kamen Baumbach, Poth, Boudouhi und Matthias Enders in die Mannschaft.


Unsere Hassia bestimmte von Beginn an die Partie und ließ keinen Zweifel daran, wer dieses Duell am Ende für sich entscheiden sollte. Allerdings konnte man nicht an die fußballerisch starke Partie der letzten Woche anknüpfen. Dadurch dass auch der Gast aus Dorndiel kein wirkliches Interesse an einem richtigen Fußballspiel hatte und sich meistens nur durch Fouls in den Zweikämpfen helfen konnte, ergab sich eine sehr zerfahrene erste Halbzeit mit vielen Nicklichkeiten und keinem wirklichem Spielfluss. Die einzig Nennenswerten Szenen waren ein Freistoß von Matthias Enders, der nur die Latte traf und ebenfalls ein Freistoß von Ante Krolo, den Pöschl jedoch stark aus dem Winkel holte und auch den Nachschuss von Lindig parieren konnte. Gerade an dieser Szene sah man, dass vor allem die letzte Konsequenz an diesem Tag fehlen sollte. Bezeichnend für die schwache erste Halbzeit war die Tatsache, dass der komplett beschäftigungslose Struckmeier mit die meisten Ballkontakte hatte.


Erst mit Beginn der 2. Hälfte und der taktischen Umstellung auf zwei Stürmer, lief der Ball besser in den Reihen der Hassia. Direkt nach Wiederanpfiff traf Hamdi zur, trotz allem, verdienten Führung. Allerdings stand der Torjäger beim Zuspiel von Krolo klar im Abseits. Auch in der Folgezeit war es ein Spiel auf ein Tor, die Gäste aus Dorndiel wurden in die eigene Hälfte gedrängt und mit der gleichen Uneigennützigkeit der Vorwoche hätte die Hassia schon früher den Sack zumachen müssen. Gleich dreimal hatte man die Möglichkeit den freistehenden Willsch anzuspielen, leider blieb der entscheidene Querpass dieses Mal aus. Erst in der 67. Minute erhöhte Lindig nach einer Ecke von Vieira auf 2:0.
Es war dieses mal zwar keine Glanzleistung, allerdings sollte man die Positiven Dinge hervorheben. Erstmals in dieser Saison stand hinten die null und man ließ keine einzige Chance des Gegners zu. Außerdem ist man mittlerweile in der Lage, die taktische Formation im Spiel ohne Probleme zu ändern. Desweiteren feierte unsere 1B, Saisonübergreifend, ihren 11. Sieg in Folge und blieb auch im 25. Spiel in Folge ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert vom 19.10.2014, ein 1:3 gegen Viktoria Schaafheim.


Es spielten:
Struckmeier-Baumbach, Pertz, Krolo A., Embaye-Lindig, Vieira, Poth, Enders, Boudouhi-Hamdi (Krolo S., Fäth, Willsch)

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang