Warum nicht immer so – 1B siegt deutlich gegen Reinheim II

Was für eine Leistungssteigerung unserer 1B im Vergleich zur Vorwoche. In allen Mannschaftsteilen war unsere Mannschaft wie ausgewechselt, obwohl nur auf 4 Positionen getauscht wurde. Fäth, Schnitzer, Durmus und Sauerwein starteten für Matthias Enders, Hamdi, Geiselhardt und Christian Enders.

Von Beginn an spürte man, dass die Mannschaft mit einer ganz anderen Einstellung als eine Woche zuvor gegen Niedernhausen in die Partie ging. Bereits nach sechs Minuten köpfte Euler einen Eckball von Schnitzer zur Führung ein. Sieben Minuten später war es abermals Euler der einen frühen Doppelpack schnüren konnte. Nach einer Flanke von Durmus flog Torhüter Keisner unter dem Ball durch und Euler hatte freistehend keine Probleme den Ball im Tor der Reinheimer unter zu bringen. Trotz des zwei-Tore-Vorsprungs ging die Hassia weiter auf das nächste Tor und setzte die Hintermannschaft des SV Reinheim immer wieder unter Druck. Schnitzer erhöhte nach gut fünfundzwanzig Minuten, nach Zuspiel von Klose, auf 3:0. Nach einer knappen halben Stunde gelang Sven Schönig mit einem satten Distanzschuss die verdiente Pausenführung. Die beste Gelegenheit der Gäste vereitelte Sauerwein per Fußabwehr. Pech hatte Euler mit einem Schuss an den Außenpfosten kurz vor der Pause.

Auch mit Beginn des zweiten Durchgangs war unsere 1B sofort wieder im Spiel und erhöhte durch den starken Durmus auf 5:0. Kurz darauf verpasste Schnitzer nach einer Hereingabe von Durmus das halbe Dutzend voll zu machen. Nach dem Ehrentreffer durch Sucu, war es abermals Durmus der den Endstand erzielte. Nach einem Solo von Schnitzer legte dieser den Ball am Fünfer quer auf den freisehenden Durmus, der nur noch einschieben musste. Trotz der hohen Führung versuchte unsere 1B auf das siebte Tor zu spielen und hatte mit Fäth und Kaya noch zwei gute Gelegenheiten dazu. Beide Versuche wurden jedoch von der Abwehrreihe des Gegners abgeblockt.

Ein auch in der Höhe absolut verdienter Sieg unserer 1B an diesem Wochenende. Man merkte wieder einmal, dass sich unsere Hassia gegen ebenfalls spielstarke Mannschaften das Leben wesentlich leichter macht. Neben der im gesamten tollen Mannschaftsleistung muss man am heutigen Tag den überragenden Christian Lindig hervorheben, der so gut wie überall auf dem Feld zu finden war und sich in jeden Zweikampf geworfen hat, der auch nur in der nähe von Ihm war.

Es spielten:
Sauerwein-Baumbach,Franz,Krolo,A.,Schönig-Klose,Fäth,Lindig,Euler-Schnitzer,Durmus (Garcia,Krolo,S.,Kaya)

 

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang