Gelungener Rückrundenauftakt – Vendola und Schönig geben Debüt

Endlich rollt der Ball wieder bei der 1B der Hassia. Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen in den letzten Wochen, konnte nur eines der geplanten Testspiele durchgeführt werden. So war man froh dass das heutige Auswärtsspiel beim TSV Altheim II nicht dem schlechtem Wetter zum Opfer gefallen ist und man endlich wieder gegen das runde Leder treten konnte. Gegen den abstiegsbedrohten Nachbarn aus Altheim musste das Team von Stefan Fäth und Christian Enders berufs-, krankheits- und urlaubsbedingt auf fünf potentielle Stammspieler verzichten. Trotz der Ausfälle konnte man, auch dank der guten Trainingsbeteiligung, auf einen guten Kader zurückgreifen. In diesem standen zum ersten Mal die beiden Winterneuzugänge Manfredo Vendola und Sven Schönig.

Die Hassia ließ den Ball von Beginn an in den eigenen Reihen laufen und erarbeitete sich, gegen tief stehende Gastgeber, die ein oder andere Möglichkeit. Nach 15 Minuten nutzte Philip Embaye einen Fehler der altheimer Hintermannschaft zur 1:0 Führung. Knapp 30 Meter vor dem Tor stibitze Embaye den Gastgebern den Ball, setzte sich im Laufduell durch und vollendete mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck. Fünf Minuten Später war es wieder Embaye der nach einem tollen Zuspiel frei im Strafraum an den Ball kam und nur durch ein Foul des Torhüters gestoppt werden konnte. Während alle Spieler auf den Pfiff des Schiedsrichters warteten, nutzte Hamdi die Gelegenheit um den Ball ins leere Tor zu befördern. Mit dem 2:0 im Rücken ließ die Hassia das Geschehen nun etwas ruhiger angehen, ließ Ball und Gegner laufen verpasste es aber die Vorentscheidung bereits in Halbzeit eins klar zu machen. Die Gastgeber wurden in Hälfte eins nur einmal gefährlich. Einen gefährlichen Freistoß aus fast 30 Metern klärte Struckmeier und auch den anschließenden Distanzschuss lenkte er mit einer tollen Parade noch um den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich unsere 1B weitere sehr gute Chancen, scheiterte aber entweder an sich selbst oder an Torwart Lechner. Die größte Chance in Halbzeit 2 hatten jedoch die Gastgeber. Nach einem leichtfertigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde Braendli mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Alleinstehend vor Struckmeier vergab dieser jedoch kläglich. Auf der anderen Seite hatte unsere 1B Pech dass ein Distanzschuss von Enders nur an den Innenpfosten klatschte. Den Schlusspunkt setzte dann Fäth in der letzten Minute der Partie. Nachdem Hamdi eine Hereingabe von Enders nicht verwerten konnte, landete der Klärungsversuch bei Fäth, der im Strafraum noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und auch Lechner im Tor keine Chance mehr ließ.

Schlussendlich sprang ein nie gefährdeter und absolut verdienter Auswärtssieg für unsere 1B heraus. Trotz des ersten gemeinsamen Spiels, fügten sich die beiden Neuzugänge gut ins Spiel der Hassia ein. Die Abwehr um Franz und Pertz stand abermals sehr sicher und so blieb Struckmeier bereits zum neunten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Einzig die Chancenverwertung ließ mal wieder etwas zu wünschen übrig und gerade in den kommenden Wochen sollte man gerade dort nicht allzu fahrlässig mit seinen Möglichkeiten umgehen.

Es Spielten:
Struckmeier-Klose, Franz, Pertz, Baumbach-Fäth, Schönig, Cronauer, Vendola, Embaye-Hamdi (Enders, Messinger, Rodrigues)

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang