1B nach zwei Niederlagen wieder in der Spur

Zum Abschluss der diesjährigen Hinrunde gelang unserer 1B ein wichtiger Sieg über den SV Groß-Bieberau II. Im Vergleich zur Vorwoche rotierten unsere beiden Trainer die Mannschaft kräftig durch. Für Fäth, Embaye, Intili und Hamdi rückten Willsch, Karaca, Schnitzer und Klose in die Startelf. Vor allem der Einsatz von Schnitzer sollte sich bezahlt machen, da er ein hohes Maß an Sicherheit ausstrahlte, viele Bälle forderte und diese dann geschickt verteilte.

Von Beginn an merkte man unserer Mannschaft an, dass sie am heutigen Tag unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollte. Endlich wurden die Angriffe wieder mehr über die Außenbahnen gespielt und vor allem die starke linke Seite mit Baumbach und Euler sorgte immer wieder für gefährliche Vorstöße. Leider verpasste man es vorzeitig das Spiel für sich zu entscheiden. Einige sehr gute Gelegenheiten wurden aber nicht genutzt, Pech hatte Schnitzer mit einem Eckball, der nur die Latte streifte. Nach einer guten halben Stunde gelang dann endlich die verdiente Führung. Schnitzer erhielt den Ball gut 20 Metern vor dem Tor, anstatt selber den Abschluss zu suchen passte er auf den rechts eingelaufenen Enders, der mit einem satten Schuss ins lange Eck dem Torhüter der Gäste keine Chance ließ. Die Gäste aus Groß-Bieberau versuchten die meiste Zeit mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Abwehrreihe um Pertz und Franz hatten mit den hohen Zuspielen allerdings keine Probleme. Mit der 1:0 Führung ging es am Ende auch die Pause.

Nach Wiederanpfiff kamen die Gäste sehr motiviert aus der Kabine und setzten die Hassia Akteure bereits früh unter Druck. Unsere 1B zeigte sich dadurch ein wenig beeindruckt und verlor nun viele leichte Bälle oder verfiel wieder darin den Ball weit nach vorne zu schlagen. Im Gegensatz zu den letzten Wochen stand man an diesem Tag allerdings hinten sehr sicher und lies im gesamten Spiel keine wirklich zwingende Torchance des Gegners zu. Nach einem Doppelschlag binnen 3 Minuten entschied die Hassia die Partie jedoch zu Ihren Gunsten. Einen langen Ball vom eingewechselten Cronauer hob Willsch elegant aus 16 Metern über den Torwart. Auch in der nächsten Aktion war Willsch beteiligt, seine Flanke fand Benny Kampka, der denn Ball aus gut 10 Metern unhaltbar ins Tor köpfte. Spätestens jetzt war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und in einigen Situationen kam auch ein wenig Frustration. So sah Acosta innerhalb von 5 Minuten 2x die Gelbe Karte und musste Folgerichtig das Feld verlassen. Kurz vor Schluss erhöhte die Hassia mit dem schönsten Spielzug auf 4:0. Über mehrere Stationen landetet der Ball am Ende beim Schnitzer, der sich die Chance im Sechzehner nicht nehmen ließ und eiskalt abschloss.

Am Ende ein absolute verdienter Sieg unserer 1B, auch wenn man nach Beginn der 2. Halbzeit ein wenig brauchte um wieder ins Spiel zu kommen. Wie auch im Hinspiel zeigten die Gäste eine gute Defensive Grundordnung und waren sehr bissig in den Zweikämpfen. Unsere Mannschaft hielt an diesem Tag aber sehr gut dagegen und zeigte über weite Strecken warum sie zum Ende der Hinrunde auf Platz 1 steht.

Es spielten:
Struckmeier-Baumbach, Pertz, Franz, Klose-Euler, Karaca, Vieira, Enders, Schnitzer-Willsch (Messinger, Cronauer, Kampka)

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang