1B im Spitzenspiel mit Kantersieg – Franz gibt Comeback

10 Spiele, 10 Siege, 30 Punkte. Unsere 1B hat weiterhin eine makellose Bilanz vorzuweisen und konnte auch vom Tabellenzweiten, TG Ober-Roden II, nicht bezwungen werden.Erstmals in dieser Saison plagten die Hassia Personalsorgen, denn gleich 5 potentielle Stammspieler fehlten am Sonntag. Erfreulicherweise konnte Torwart Tobias Struckmeier trotz Verletzung auflaufen, Michi Franz spielte erstmals seit seiner Knieverletzung.
Trotz der Ausfälle und einiger Umstellungen erwischte die 1B einen Blitzstart und führte nach 8 Minuten bereits mit 2:0.
Max Willsch, erstmals in der Startelf, und Tobias Cronauer erzielten die beiden gut herausgespielten Tore. In der Folgezeit kontrollierte die Hassia das Spiel und setzte sich immer wieder gut über die Außenbahnen durch und hatte durch Willsch und Hamdi gute Gelegenheiten das Ergebnis weiter zu erhöhen. Innerhalb von 4 Minuten wurde das vermeidliche Spitzenspiel dann zugunsten unserer 1B entschieden. Erst erhöhte Matthias Enders auf 3:0, kurz darauf dezimierte sich der Gastgeber mit einer Gelb-Roten Karte selber. Im Anschluss an dem Platzverweis setzte sich Marcel Klose auf der rechten Seite gut durch und legte im Strafraum quer auf Hamdi, der nur noch einschieben musste.
Mit einer verdienten 4:0 Führung ging es in die Pause.
 
Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Die Gastgeber versuchten hauptsächlich mit langen Bällen und Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Die Abwehrreihe um Pertz und Kilian Enders stand jedoch sicher und so verlebte Struckmeier einen weitgehend ruhigen Arbeitstag. Auch die Mittefeldzentrale um Fäth und Enders spielte souverän und leitete die Angriffe überlegt ein. Zwischen der 63. Und 71. Minute schraubte die Hassia das Ergebnis dann noch weiter in die Höhe. Fäth mit einem Fernschuss, Bidou mit einem Eigentor, Krolo mit einen tollen Solo und Hamdi trafen.
Matthias Enders erhöhte in der Schlussphase noch auf 9:0 und kurze zeit später mit einem direkt verwandelten Eckball auf 10:0. Einen Strafstoß in der Schlussminute, Cronauer wurde nach einem schnellen Konter über Willsch und Ch. Enders gefoult, verwandelte Embaye sicher zum 11:0 Endstand.
 
Unter den Augen des Vorstandes zeigte die 1B eine spielerisch sehr überzeugende Leistung und setzte sich auch in der Höhe absolut verdient durch. Durch den Sieg beträgt der Vorsprung auf Ober-Roden bereits 9 Punkte. Mit einem Torverhältnis von 48:8 stellt man derzeit neben der besten Offensive auch die stärkste Verteidigung. Struckmeier blieb auch im vierten Spiel in Folge ohne Gegentor und wurde letztmals vor 365 Minuten bezwungen. Auch mehrere Ausfälle bringen unsere 1B derzeit nicht ins Wanken und in der momentanen Verfassung wird sie nur sehr schwer zu schlagen sein.
 
Es spielten:
Struckmeier-Baumbach, Pertz, K.Enders, Klose-Fäth, M.Enders, Embaye, Willsch, Cronauer-Hamdi (Krolo, Franz, Ch. Enders)

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang