B-Juniorinnen nach hartem Kampf besiegt

 

Ein schwarzer erster Spieltag für die U16 Juniorinnen in Darmstadt.

Bereits vor dem Spiel gegen den Hessenliga Absteiger aus Darmstadt, hatte die Hassia sechs Verletzte zu beklagen, die nicht am Spiel teilnehmen konnten. Und so trat man mit 13 Spielerinnen in Darmstadt das Verbandsliga Spiel an. Nach bereits zehn gefühlten Minuten, musste mit Helene Zumbusch die nächste Spielerin angeschlagen das Feld verlassen. Man merkte, dass der SC nicht in Bestbesetzung war. Die DJK/SSG war ganz klar das bessere Team und erspielte sich auch ein Chancen Übergewicht. Kämpferisch hielt die Hassia gut dagegen. Es gelang aber nur zweimal wirklich gefährlich vors Tor zu kommen im ersten Durchgang. Die 1:0 Führung in der 29. Minute für Darmstadt war daher eine absolut verdiente Führung.

In der Halbzeit musste dann mit Lisa Giacomini die nächste Spielerin der Partie fern bleiben. Für sie wurde Elena Ressel eingewechselt, für die aber bereits nach 4. Minuten im zweiten Durchgang ebenfalls Schluss war. So musste die Hassia die restlichen 36. Minuten in Unterzahl spielen. Zwischendurch sogar 8. Minuten lang nur zu neunt, da eine weitere Spielerin behandelt werden musste. Dass Darmstadt ihre Überzahl jetzt natürlich clever nutzte, war abzusehen. Es folgten vier weitere Treffer, die der Hassia schwer zusetzten. Denn die Mädels zeigten trotz der hohen Temperaturen und der widrigen Umstände, eine kämpferisch erstklassige Leistung. Schade, dass der Saisonauftakt für den SC Hassia Dieburg so unglücklich verlaufen ist. Aufgrund der hohen Zahl verletzter Spielerinnen, muss das Spiel unserer B-Juniorinnen nächste Woche gegen Eintracht Frankfurt verschoben werden.

Der Kader:
Hannah Deboy, Elena Ressel, Lisa Giacomini, Lisann Christ, Veronika Frantz, Emma Baumann, Svenja Schmidt,  Isabel Benitez, Helene Zumbusch, Dines Ketelsen, Tale Ketelsen, Aliesa Lehr, Sophie Lessnau

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang