Gerechtes Unentschieden der Hassia Juniorinnen gegen Egelsbach

 

Am Samstag trafen die Juniorinnen der Hassia Dieburg bei strömenden Regen auf den Gruppenligisten aus Egelsbach. Allen Umständen zum Trotz wurde es ein richtig gelungenes Freundschaftsspiel. Am Anfang noch etwas verhalten, steigerten sich beide Mannschaften von Minute zu Minute und es entwickelten sich von Angriff zu Angriff mehr Möglichkeiten. Als erstes gelang es den Hassia-Mädels eine ihrer Chancen zu nutzen. Renée Schneider spielte einen schönen Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr auf Veronika Frantz, die sich diese Chance nicht nehmen ließ und damit das 1:0 in der 13. Minute für die Hassia Dieburg erzielte. Spielerisch wirkte das Team aus Dieburg leicht überlegen, das Chancenverhältnis der beiden Teams blieb jedoch ausgeglichen. Es gelang den Dieburgerinnen nicht die Führung vor Ende der ersten Halbzeit auszubauen und so ging es mit 1:0 in die Pause.

In den ersten zehn Spielminuten der 2. Halbzeit legt Egelsbach mit einer Drangphase nach, die der Hassia erst einmal richtige Schwierigkeiten bereitete. In dieser Phase gelang den Gästen auch das 1:1. In der 38. Minute stand die Hassia viel zu hoch und kassierte nach einem guten Konter den Ausgleich. Ab der 45. Minute konnte sich der SC aber wieder fangen und es wurde erneut ein ausgeglichenes und gutes Fußballspiel. Jetzt gab es auch wieder mehr Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende hin übernahm die Hassia auch spielerisch wieder etwas das Kommando. Ein Tor gelang ihnen in der verbliebenen Zeit aber nicht mehr. Nach 70 Minuten war das Unentschieden mit 1:1 ein zufriedenstellendes Ergebnis auch wenn es auf Seiten Dieburgs noch Potenzial nach oben gab.

Am Sonntag den 01.05. treffen die U14 Mädels auf die U16 aus Neu-Isenburg.

 

Es spielten:

Ayleen Hesse, Melina Matthies, Elina Weihert, Janina Breitzke, Renèe Schneider, Veronika Frantz, Lea Juric, Emma Baumann. Elena Ressel, Isabel Benitez, Leonie Heidenreich

OR

 

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang